Bücherwelt

Gastbeitrag 4/12 – Jessica Lange: Schreiben auf „Wattpad“

Wie bereits angekündigt, möchte ich dieses Jahr zwölf Gastbeiträge von anderen Büchermenschen auf meinem Blog veröffentlichen, jeden Monat einen. (Alle weiteren Infos zu dieser Aktion und die bisherigen Gastbeiträge findet ihr hier. )

Heute geht es weiter mit dem April-Gastbeitrag! Vielen Dank an meine liebe Freundin, Kommilitonin und  Wattpad-Autorin Jessica Lange, die diesmal ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudert. Viel Spaß!

***

»Melde dich doch da mal an!«, hatte man mir damals die kostenlose E-Book-Plattform für LeserInnen und AutorInnen »Wattpad« vorgeschlagen. Anfangs bin ich skeptisch gewesen, da ich mit meinen damaligen sechszehn Jahren noch ziemlich unsicher gewesen bin, was irgendwelche Internetseiten und Plattformen anging. Doch nach langen Überlegungen habe ich den Schritt gewagt und mich auf Wattpad angemeldet. Anfangs habe ich nur dort gelesen, romantische Kurzgeschichten und erst nach langer Anlaufzeit habe ich mich dazu entschlossen selbst auch etwas zu veröffentlichen. Zu der Zeit war ich ein großer Fan der Teenie-Boygroup »5 Seconds of Summer«, weshalb ich über diese etliche Fan Fictions verfasst habe. Die sind in dem Fandom recht gut angekommen, doch nach einiger Zeit habe ich diese wieder von meinem Profil runtergenommen, da ich mich im Nachhinein dafür geschämt hatte. Einige Zeit später, grob geschätzt Anfang 2017 bin ich in ein neues Fandom geschlittert, aus dem ich nun nicht mehr rauskomme (stolzer Fan der südkoreanischen Boyband »BTS«/ ich kann mir schon das Augenrollen mancher Leser vorstellen, aber ich stehe dazu) und habe wieder mit den Fan Fictions angefangen, die ebenfalls recht gut im jeweiligen Fandom und deren Reichweite ankommt.

Besonders gut kommen jedoch auch meine anderen Geschichten an (Fantasy und ganz viel Romantik), die ich so im Laufe meiner Zeit auf Wattpad verfasst habe. Ich bin nun schon seit Dezember 2014 dort Mitglied (unter jessy-yolo97 zu finden) und habe in dieser Zeit eine Followeranzahl von 2,44k erreicht, worauf ich eigentlich recht stolz bin, da ich der Meinung bin, dass das Schreiben alles ist, was ich tatsächlich gut kann. Selbstverständlich sind einige Geschichten auf meinem Profil zu finden, da möchte man mit dem Rechtschreib- und Grammatikfehlerdetektor lieber nicht drüber gehen, aber dennoch kommen sie bei der Leserschaft gut an.  Wenn ich einmal die Zeit dazu habe, dann werde ich vermutlich alles einmal überarbeiten müssen, um mich nicht zu blamieren.

Worauf ich besonders stolz bin, ist der erste Teil meiner Fantasy-Reihe »Dance with the Devil«. Im Jahr 2016 war dieser Teil über einen Monat auf Platz 1 in der Kategorie für »Übernatürliches« (früher gab es dort verschiedene Rankings für Kategorien/Genres, die sich aktuell jedoch sehr verändert haben und nicht mehr zu vergleichen sind mit dem, was früher einmal war). Durch Wattpad hatte man vor einiger Zeit noch die Möglichkeit durch seriöse Anbieter seine Werke auf den Buchmarkt zu bringen, heute bezweifle ich jedoch, dass das alles noch so seriös ist.

Wattpad hat sich nicht nur optisch verändert (das Logo wurde aktualisiert), sondern auch das gesamte Konzept. Für einige Geschichten, die man eventuell lesen möchte, ist man gezwungen Geld zu zahlen, wo das kostenlose Lesen der Geschichten auf Wattpad doch genau das gewesen ist, was Wattpad ausmachte. Das kostenlose Zugreifen auf selbstgeschriebene Geschichten von Hobbyautoren, die ihrer Fantasie freien Lauf lassen wollen. Manchmal trauere ich der alten Wattpad-Zeit hinterher. Früher hatte ich mehr Zeit und auch mehr Lust und Motivation, um zu schreiben. Besonders aus dem Grund, weil die Leser mehr von den Geschichten wollten. Das hat sich bisher auch nicht geändert, aber die Zeit fehlt und unter Druck lässt es sich nicht gut schreiben.

Die Community ist sehr vielschichtig. Auf Wattpad ist jeder willkommen, das Alter spielt dort keine Rolle. Ich habe über diese Plattform viele nette Leute kennengelernt, darunter auch meine beste Freundin. Leider kann man nicht behaupten, dass alle so friedlich und freundlich unter den Lesern und Leserinnen sind. Von denen sollte man sich einfach fernhalten und lesen oder auch schreiben, was man gerne möchte. Wer also möchte, der kann gerne einmal auf meinem Profil vorbeischauen, aber ich habe euch gewarnt! Ich muss einiges überarbeiten und mein Schreibstil hat sich natürlich im Laufe der Jahre durch das viele private (unveröffentlichte) Schreiben und Lesen erheblich verändert.

Danke für eure Aufmerksamkeit und ich hoffe, ich habe euch nicht zu sehr gelangweilt. 😊

***

Die Verfasserin

 

Jessica Lange, im Jahr 1997 in Erfurt/Thüringen geboren, lebt und studiert in Erfurt Literaturwissenschaften im Hauptfach. Seit der Realschule schreibt sie Geschichten, die sich um die  »große Liebe« drehen. Motiviert dazu wurde sie von ihrer Deutschlehrerin, die meinte, dass sie sprachlich sehr talentiert sei. Ihr erster Roman »Spiel mit dem Feuer« ist bereits in Bearbeitung.

Social Media:

Wattpad: @jessy-yolo97

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s