Lesen

Buchrezension #27 – Lockdown Love

Meine Unifreundin und Schreibkollegin Anna Lisa Franzke hat sich die coronabedingte freie Zeit zunutze gemacht und einen Kurzroman geschrieben, der im Lockdown spielt. Ich durfte ihn schon als Testleserin anlesen und war sehr angetan. Wer mich ein bisschen kennt, weiß, dass man mich mit Romantik immer angeln kann!

Jetzt ist „Lockdown Love“ offiziell erschienen, weshalb ich es mir sofort gekauft habe, um es in Gänze zu lesen. Aber hält der Titel auch, was er verspricht? Finden wir es heraus!

Kategorie: Romantik

Titel: Lockdown Love

Autorin: Anna Lisa Franzke

Verlag: Kindle Direct Publishing

Erscheinungsjahr: 2020

Klappentext:

Eine Doppelbuchung, zwei Fremde und ein Lockdown.

Als die Programmiererin Amy Smith ihren aufgezwungenen Urlaub nimmt, bucht sie für zwei Wochen eine Ferienwohnung abseits von allen Ablenkungen. Diese Zeit nutzt sie, um ein Projekt anzugehen, das ihr seit Jahren unter den Nägeln brennt: Sie will ihre erste eigene App programmieren. Doch plötzlich steht Kenneth Miles in ihrer Ferienwohnung und bringt diesen Plan ins Wanken. Als ob die Doppelbuchung nicht schon schlimm genug für sie ist, wird über Nacht ein landesweiter Lockdown angeordnet. Die zwei unterschiedlichen Fremden müssen irgendwie miteinander auskommen. Auch wenn die Situation alles andere als optimal ist, versucht Amy das Beste daraus zu machen. Immerhin ist Kenneth doch ziemlich süß…

Romantik mit aktuellem Bezug – was will man mehr?

Mir hat die Geschichte um Amy und Ken wirklich gut gefallen. Sie sind zwei sehr unterschiedliche, aber beide auf ihre Art liebenswerte Figuren. Es war süß mitanzusehen, wie sie einander trotz ihrer Differenzen nach und nach näherkamen. Die Romantik glitt dabei jedoch nie ins Kitschige ab – stattdessen gab es viele unterhaltsame, witzige und herzerwärmende Momente. Obwohl sich fast die gesamte Geschichte an ein und demselben Ort abspielt (nämlich in der Ferienwohnung), wurde es niemals langweilig. Auch das Ende ist gut abgerundet und lässt den Leser mit einem zufriedenen Lächeln zurück.

Fazit:

Eine unterhaltsame Liebesgeschichte mit Witz, Charme und (ohne) Ananas – und somit genau der richtige Lesestoff für den nächsten Lockdown (oder wenn man es sich einfach mal gemütlich machen will)! Ich backe mir jetzt erstmal eine Pizza Hawaii …

2 Kommentare zu „Buchrezension #27 – Lockdown Love

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s